02.09.2019

Die leisen und die lauten Töne


Erstmals wurde bei der 29. Warsteiner Internationalen Montgolfiade vor etwa 700 Teilnehmern eine Heilige Messe abgehalten

WIM-Sonntag mit Freiluft-Messe, Teilnehmerrekord beim Warsteiner Musikertreffen und Massenstart

Dieser Sonntag konnte für die Besucher der Montgolfiade nicht abwechslungsreicher sein: Am Morgen fanden die Freiluftmesse und der beliebte Frühschoppen statt, nachmittags kamen 702 begeisterte Musiker zusammen und abends sorgte der Massenstart für Begeisterung bei den 11.000 Zuschauern. 

Die ersten drei Tage der diesjährigen WIM sind geschafft. Insgesamt 47.000 Besucher kamen nach Warstein und bestaunten neben einem bunten Rahmenprogramm auch drei Massenstarts mit insgesamt 122 Ballonen. Ein musikalisch untermalter Night-Glow und ein Candlelight-Glow sowie die anschließenden Feuerwerke rundeten die Abende ab. 

Der WIM-Sonntag begann mit einer Premiere: Pfarrer Markus Gudermann, unterstützt von seinem pastoralen Team und den Ehrenamtlichen aus dem Pastoralen Raum, hielt um 10 Uhr die erste heilige Messe auf dem Startfeld. Rund 700 Personen nahmen daran teil. Im Anschluss sorgte das Blasorchester Allagen beim König Ludwig Weissbier Frühschoppen wieder für zünftige Stimmung. Während im Festzelt ordentlich geschunkelt wurde, begeisterte der Drachenclub Paderborn auch heute mit seinen farbenfrohen Drachen. Am Nachmittag kamen 39 Musikvereine mit insgesamt 702 Musikern aus der Region beim zweiten Warsteiner Musiker-Treffen zusammen. Im Massenchor spielten die Musikbegeisterten die Märsche „Regimentsgruß“, „Mars der Medici“ und „Alte Kameraden“. Den krönenden Abschluss bildete der Massenstart mit 122 Heißluftballonen, die sich Richtung Brilon aufmachten. „Wir freuen uns über einen tollen Start am Freitag. Hier konnten unsere Besucher alles erleben, was die WIM zu bieten hat. Insgesamt war das Auftaktwochenende sehr gut – wenn auch mit einem kleinen Wehrmutstropfen wegen des abgesagten Massenstarts am Samstagabend“, resümiert Uwe Wendt, Geschäftsführer der WIM. „Ich möchte mich herzlichen bei allen Piloten und angereisten Crews bedanken. Vor allem bei internationalen Teams mit weiter Anreise. Wir freuen uns, sie alle hier in Warstein zu haben und auf die nächsten Tage.“