31.07.2019

Sebastian Rudy wechselt auf Leihbasis zur TSG 1899 Hoffenheim


Temporärer Abgang beim FC Schalke 04: Sebastian Rudy wird in der anstehenden Saison 2019/2020 für die TSG 1899 Hoffenheim auflaufen. Der Mittelfeldmann absolvierte am Mittwoch (31.7.) den Medizincheck bei den Kraichgauern und unterschrieb anschließend einen bis zum Ende der Spielzeit gültigen Leihvertrag. Der Kontrakt des 29-Jährigen auf Schalke läuft bis zum 30. Juni 2022.
 
„Sebastian Rudy hatte gewiss kein einfaches Jahr auf Schalke. Leider verlief die Saison 2018/2019 weder für unsere Mannschaft noch für Sebastian so, wie wir uns das alle erhofft hatten. Als er nunmehr kurzfristig mit dem Wunsch auf uns zukam, sich für die kommenden elf Monate an seinen ehemaligen Verein, die TSG 1899 Hoffenheim, ausleihen zu lassen, haben wir diesem entsprochen“, sagt Sportvorstand Jochen Schneider. „Wir wünschen Sebastian von Herzen eine erfolgreiche Saison in seiner alten Heimat.“  
 
Für die TSG war Rudy bereits von 2010 bis 2017 am Ball. Anschließend wechselte er für eine Spielzeit zu Bayern München, ehe sich der WM-Teilnehmer von 2018 im vergangenen August dem FC Schalke 04 anschloss. Für die Knappen kam der Rechtsfuß in 21 Spielen in der Bundesliga zum Einsatz, hinzu kommen vier Begegnungen in der Champions League und drei Partien im DFB-Pokal.